Chicago: Stadt der Skyscraper

Chicago zählt zu den Metropolen in den USA. Die Stadt ist die drittgrößte des Landes und liegt am Südwestufer des Michigansees. Vielen ist sie auch bekannt als Anfang bzw. Ende der legendären Route 66.

Sightseeing mit Aussicht

Chicago ist groß. Knapp drei Millionen Einwohner sind hier zu Hause. Um sich einen Überblick über die Stadt zu verschaffen, empfiehlt sich ein Blick von oben. Hervorragend dafür geeignet ist der Willis Tower mit einer Höhe von 442 Metern. Ganz so hoch ist das öffentlich zugängliche Aussichtsdeck jedoch nicht. Das befindet sich in der 103. Etage. Dort genießt man immerhin auf einer Höhe von 412 Metern den Blick über die Stadt.

The Loop von Chicago

Die Skyline Chicagos ist vielerorts geprägt durch Wolkenkratzer. Neben dem bereits erwähnten Willis Tower gehört dazu beispielsweise auch das Trump International Hotel and Tower oder das Aon Center. Zentrum der für Chicago typischen Hochhaus-Architektur ist The Loop im Downtown-Bezirk. Dort reihen sich die schwindelerregenden Bauten regelrecht aneinander.

Einkaufsvernügen

Die Wolkenkratzer von unten bestaunen und gleichzeitig in feinstes Shoppingvernügen abtauchen? Die sogenannte Magnificent Mile, zu Deutsch Prachtstraße, macht’s möglich. Hier gibt es ein Geschäft nach dem anderen sowie zig Lokale, Hotels – und natürlich Hochhäuser.

Wer an ihrem südlichen Ende die DuSable Bridge über den Chicago River überquert, steuert nach ein paar hundert Metern fast direkt auf den Grant Park zu. In der Grünanlage kann man herrlich zur Ruhe kommen – oder gleich weiter mit Kultur und Sightseeing machen. In dem Park befindet sich die berühmte Buckingham Fountain. Der Brunnen war im Vorspann der US-Serie “Eine schrecklich nette Familie” zu sehen.

Im Süden grenzt die Anlage außerdem an den Museum Campus an, der mit dem Adler-Planetarium, dem Shedd Aquarium und dem Field Museum of Natural History drei bedeutende Museen der Stadt zu bieten hat.

Die Freizeit ruft – am Navy Pier

Eigentliches Wahrzeichen der Stadt aber ist der Navy Pier. Die fast ein Kilometer lange Seebrücke ragt in den Michigan Lake hinein und ist beliebter Magnetpunkt für Touristen und Einheimische. Der Pier beherbergt zahlreiche Attraktionen zur Freizeitgestaltung. Dazu zählen zahlreiche Restaurants, Läden und Cafés, ein Kino oder ein Riesenrad. Des Weiteren befinden sich hier das Chicago Childrens Museum oder das Smith Museum of Stained Glass Windows.


Schreibe einen Kommentar