Peking Lufthansa
Leider Abgelaufen!

Lufthansa: Peking-Flüge schon ab 474€

ab 474,77€* | HIER DIREKT BUCHEN

Mit der Lufthansa günstig ins Zentrum Chinas fliegen – das geht jetzt besonders günstig, denn die Airline bietet momentan Peking-Flüge bereits ab 474 € an.

Das einzig wahre Chinatown

Wer China erleben will, der reist nach Peking. Denn die Hauptstadt der Volksrepublik hat nicht nur historisch und traditionell einiges auf dem Kasten, sie zählt auch zu den modernsten Städten und ist ständig im Wandel. Wer also schon immer mal die Chinesische Mauer, die Verbotene Stadt, den Kaiserpalast und zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten live begutachten wollte, der hat jetzt die Chance dazu – mit Lufthansa geht’s im besten Fall für 474,77 € dorthin – z.B. im Januar 2017:

Peking1

Peking2

Bitte beachte, dass…

… es sich hierbei um ein zeitlich begrenztes Angebot handelt. Gebucht haben musst Du bis spätestens 13. September 2016, 23:59 Uhr! Der Hinflug muss zwischen zwischen dem 01.09.2016 und dem 31.03.2017 erfolgen, der Rückflug zwischen 07.09.2016 und 30.06.2017. Der Mindestaufenthalt sind sechs Tage, nach spätestens drei Monaten musst Du die Heimreise antreten. Eine Umbuchung oder die Erstattung der Tickets ist nicht möglich.

Vom Airport aus in die City

Bei diesem Angebot landest Du am Peking Beijing Capital International Airport – und alleine das wird ein Erlebnis sein, denn es handelt sich um den zweitgrößten Flughafen der Welt, gemessen am Passagieraufkommen. Er liegt etwa 32 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und Du hast die Möglichkeit, mehrere Transportmittel zu nutzen. Eine Fahrt mit der U-Bahn-Expresslinie „Airport Line“ dauert etwa 20 Minuten und kostet 25 Yuan. Für 16 Yuan kannst Du zwischen fünf Buslinien wählen, die vom Flughafen aus die Innenstadt anpeilen. Eine Busfahrt ist zwar günstiger, dauert aber etwa doppelt so lang wie die U-Bahn-Fahrt. Weitere Transportmöglichkeiten findest Du auf der Website des Airports.

Beim Anbieter buchen    

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.