Reise

Diese 10 Dinge dürfen in keinem Reisegepäck fehlen

Steht deine nächste Reise kurz bevor und du machst gerade eine Liste, was du alles einpacken musst? Besonders die Kleidung, die man mitnimmt, hängt stark vom Reiseziel ab. Doch es gibt ein paar Dinge, die unabhängig vom Urlaubsziel in jeden Koffer gehören. Wir stellen dir unsere 10 Reise-Essentials vor, ohne die du nicht in den Urlaub starten solltest!

1. Zwei-in-Eins-Jacke

Sie ist schützende Regenjacke und wärmende Fleecejacke in einem. Doch 2-in-1-Jacken können mehr, denn die Innenjacke ist herausnehmbar. Bei trockenem, aber kühlerem Wetter kannst du so nur die Fleecejacke tragen, ist es warm, aber regnerisch, trägst du einfach nur die obere Regenjacke. An windigen, kalten Tagen wird es mit beiden Jacken mollig warm und du bleibst trocken. Beide Jacken sind mit einem Reißverschluss verbunden:

2. Schnell trocknendes Shirt

Wenn du längere Touren machst oder an tropisch warme Orte reist, bietet sich Funktionskleidung an, die schnell trocknet. Das sorgt nicht nur für einen optimalen Feuchtigkeitsaustausch am Körper, sondern hat auch den Vorteil, dass du die Kleidung abends durchwaschen kannst und sie bis zum nächsten Morgen auf jeden Fall trocken ist.

3. Wanderhose

Leg dir für deine Reise eine Wanderhose aus strapazierfähigem Material zu. Es gibt viele schlichte Modelle, die nicht gleich nach Outdoorhose aussehen und die du auch mal für einen Sightseeingtour durch die Stadt anziehen kannst. Der Vorteil dieser Hosen: Das Material ist schmutz- und wasserabweisend und trocknet schnell. Bei vielen Modellen kannst du zudem die Beine hochkrempeln oder sogar über einen Reißverschluss abmachen, sodass du die Hosen lang oder kurz tragen kannst. Ein absolutes Allround-Teil, das in jeden Koffer gehört!

4. Sonnencreme

Egal, ob im Ski-Urlaub, am Strand oder beim City-Trip im Sommer: Sonnencreme gehört unbedingt ins Reisegepäck. Schließlich willst du ja nicht schon nach dem ersten Urlaubstag mit knallroter Haut durch die Gegend laufen, oder?

5. Reise-Trinkflasche

Selbst wenn du eine Pauschalreise mit All Inclusive-Versorgung gebucht hast: Sobald du längere Ausflüge machst, solltest du immer etwas zu trinken dabei haben. Pack deshalb eine Wasserflasche ein. Aber informier dich vorher, ob du das Leitungswasser in deinem Reiseland bedenkenlos trinken kannst oder ob du lieber auf abgepackte Getränke zurückgreifen solltest!

6. Brustbeutel für Geld und Dokumente

So uncool Brustbeutel oder Bauchtaschen auch aussehen mögen – sie sind trotzdem zu empfehlen. Bewahre alle wichtigen Dokumente wie Reisepass oder Kreditkarten immer nah am Körper auf. Bargeld hast du am besten immer nur in kleinen Mengen im Portemonnaie, falls du es verlieren oder beklaut werden solltest. So kannst du den Schaden auf ein Minimum begrenzen, denn das wichtigste auf deiner Reise – dein Pass – befindet sich gut geschützt im Brustbeutel.

7. Funktionssocken

Daran, spezielle Socken einzupacken, denkst du sicher nicht als erstes, wenn du deinen Koffer packst. Doch gerade für Wandertouren bieten sich spezielle Funktionssocken an, die Feuchtigkeit nach außen transportieren, schnell trocknen und auch in schweren Wanderstiefeln nicht reiben. Denn mit Blasen an den Füßen macht kein Urlaub Spaß.

8. Feste Schuhe mit Profil

Wenn du nicht zwei Wochen einfach nur am Strand liegen willst und eigentlich gar keine Schuhe bräuchtest, sondern dein Urlaubsland auch mal zu Fuß entdecken möchtest, solltest du unbedingt feste, geschlossene Schuhe mit relativ starkem Profil einpacken. Damit hast du einen sicheren Tritt und kannst auch mal anspruchsvollere Wege beschreiten. Schließlich sind nicht in jedem Land alle Wege so gut geteert und befestigt wie in Deutschland.

9. Leichte Schuhe

Da du sicher nicht mit Wanderschuhen abends weggehen oder tagsüber über den Strand laufen willst, pack noch ein zweites, leichtes Paar Schuhe ein. Hier bieten sich Espadrilles an. Sie wecken mit ihrer geflochtenen Sohle nicht nur sofort Urlaubsfeeling, sondern haben einen ganz besonderen Vorteil: Sie nehmen durch ihre Stoffoberfläche im Koffer nicht viel Platz weg.

10. Taschenspiegel

Zu guter Letzt sollte ein kleines Accessoire nicht fehlen, das in jede noch so kleine Tasche passt: ein Spiegel. Damit kannst du kontrollieren, ob dich die Sonne schon erwischt hat und es Zeit ist, nachzucremen, ob die Sonnencreme gut verteilt ist und ob deine Frisur noch sitzt. Denn schließlich willst du auch im Urlaub gut aussehen, oder?

Was gehört für dich zu den unverzichtbaren Reise-Essentials? Hinterlasse uns einen Kommentar und sag uns, was in deinem Koffer auf keinen Fall fehlen darf!

(Titelfoto: © sebra – Fotolia)


2 Comments

  • Marc

    29. Januar 2016

    iPad und Smartphone bitte!

    Reply
  • Lars

    29. Januar 2016

    Klasse! Vielen Dank für die Urlaubs-Inspiration.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.