Internationaler Feuerwerkswettbewerb: Pyrotechnik in den Herrenhäuser Gärten

Bereits zum 23. Mal findet in diesem Jahr der Internationale Feuerwerkswettbewerb statt. Schauplatz sind die Herrenhäuser Gärten in Hannover, vor der Kulisse des wiederaufgebauten Schloss Herrenhausen. Jedes Jahr strömen tausende Besucher nach Hannover, um sich das beeindruckende Spektakel in entspannter Atmosphäre anzusehen.

Dort zeigen zwischen Mai und September internationale Pyrotechnik-Experten ihr Können. An jedem der fünf Wettbewerbstage präsentiert sich ein anderes Land mit einer Show aus Feuerwerkseffekten und Musik. Zudem wird es ein buntes Rahmenprogramm geben, das ganz auf das jeweilige Land abgestimmt ist. Die Teams kommen aus Portugal, Frankreich, Tschechien, Italien und Südafrika.

Der Wettbewerb besteht aus einem rund vier Minuten dauernden Pflichtteil zum Musikstück „Tanz der Furien“ von Christoph Willibald Ritter von Gluck sowie der etwa 20-minütigen Kür, die jedes Team frei gestalten kann. Dabei kommt es vor allem darauf an, Feuerwerkeffekte und Musik genau aufeinander abzustimmen. Eine Fachjury kürt schließlich den Gewinner.


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.