Málaga: Urlaub zwischen Strand und Kultur

Als Eis zergeht die Sorte Málaga auf der Zunge. Auch ein Urlaubstrip in die gleichnamige Stadt im Süden Spaniens ist etwas für Genießer. Ihre Besucher verwöhnt die Metropole am westlichen Mittelmeer in Andalusien mit einem feinen Kulturprogramm, leckerem Essen und herrlichen Stränden.

Picasso allüberall

Pablo Picasso wurde 1881 in Málaga geboren. Die Stadt widmet dem weltbekannten Ausnahmekünstler besondere Aufmerksamkeit. Auf dem Plaza de la Merced kann man das Geburtshaus Picassos bewundern, heutiger Sitz der Stiftung Pablo Ruiz Picasso. Wer sich umschaut, sieht den berühmten Maler und Bildhauer sogar auf einer Bank sitzen – als Bronzestatue. Keine 500 Meter entfernt befindet sich in der Calle San Agustín das Museo Picasso, in dem zahlreiche Werke des Meisters ausgestellt sind.

Alcazaba und andere historische Anlaufstellen

Doch auch abseits der künstlerischen Pfade hat Málaga noch zahlreiche kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten zu bieten. Eine davon ist Alcazaba, das fußläufig in fünf Minuten vom Museo Picasso aus zu erreichen ist. Die im 11. Jahrhundert errichtete maurische Festung erhebt sich auf einem Höhenzug über der Stadt. Darüber thront zudem die Burganlage Castillo de Gibralfaro. Herrlich ist auch der Ausblick, den man von hier aus über das römische Theater und die ganze Stadt genießen kann.

Weiterer Blickfang in Málaga ist die Santa Iglesia Catedral Basílica de la Encarnación unweit des Hafens im Zentrum. Die Kathedrale wurde im 16. Jahrhundert von den Christen erbaut, fiel aber aus finanziellen Gründen nicht ganz so gewaltig aus wie geplant. Statt für zwei Türme reichte es nur für einen, weshalb der Sakralbau auch als „La Manquita“ („kleine einarmige Dame“) bezeichnet wird.

Viel Meer

La Malagueta ist ein Strand ganz nah am Stadtzentrum. Dementsprechend ist er gut besucht, auch viele Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten finden sich hier. Weitere Strände in der Nähe sind beispielsweise die Playa El Palo, die Playa Huelín oder die Playa Las Acacias.

Kulinarische Highlights

Die andalusischen Muskateller-Rosinen sind weit über die Grenzen Málagas hinaus bekannt. Rosinen sind auch ein wichtiger Bestandteil des Málaga-Eis‘. Zu einer weiteren Spezialität der Region zählen frittierte Sardellen.


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.