Oslo: Oase der Vielfalt

In Olso ist man mittendrin im Großstadtleben, und doch ist die Natur ganz nah. Ohnehin steht die norwegische Hauptstadt für viele Kontraste – was sie zu einem äußerst attraktiven Reiseziel macht

Wikinger, der Friedensnobelpreis, der hier überreicht wird, und seit 2010 auch der Eurovision Song Contest fallen einem spontan bei Oslo ein. Schließlich gewann Deutschland den Gesangswettbewerb hier endlich mal wieder. Abgesehen davon gilt Oslo als eine der teuersten Metropolen der Welt. Touristen sollten also ein gewisses Budget einplanen. Eine Reise in die Hauptstadt Norwegens lohnt sich aber!

Geschichte

Oslo ist vergleichsweise jung. Es wurde erst vor rund 1.000 Jahren gegründet und ist zudem recht klein für eine Hauptstadt. Vor allem die Industrialisierung brachte der Stadt und ihrem Land erste beachtliche, wirtschaftliche Erfolge. In den Siebzigerjahren trug dann der Zufall zum großen Aufstieg bei: An der Küste Norwegens stieß man auf Erdöl.

Zwischen Kultur und Natur

Oslo ist mit Abstand die größte Stadt Norwegens. Nur logisch, dass sie auch kulturell Einiges zu bieten hat. Eine kleine Auswahl: Im Vikingskipshuset kann man beeindruckende Wikingerschiffe aus dem 9. Jahrhundert bestaunen. Literatur- und Kunstfreunde kommen im Ibsen- und Munch-Museum  auf ihre Kosten, wo sie das Schaffen des Schriftstellers Henrik Ibsen und des Malers Edvard Munch („Der Schrei“) begutachten können.

Das Schöne an Oslo ist, dass Großstadtleben und Natur so nah beieinander liegen. Oslo selbst hat zahlreiche Grünflächen. Gerade in der Mittsommerzeit, wenn es hier nachts nie wirklich dunkel wird, sind die Parks Tøyenparken, Vålerenga park und Sofienbergparken beliebte Ausflugsziele. Mit einer Fähre vom Anleger Vippetangen aus lassen sich zudem die Inseln im Oslo Fjord ansteuern. Und im Sommer ist Badespaß auf der Halbinsel Bygdøy angesagt.

Sightseeing

Oslo hat zahlreiche architektonische Kontraste zu bieten. Das Opernhaus beeindruckt durch seine futuristische Architektur. Die Skisprungschanze aus Stahl und Beton auf dem Berg Holmenkollen ist ein ungewöhnlicher und gleichermaßen spektakulärer Anblick. Weitere imposante Bauwerke sind etwa das Königliche Schloss, die Universität und das Nationaltheater Oslos.

Reisetipp

Wenn man in Oslo viel Sightseeing und Kultur machen will, empfiehlt sich der Kauf des „Oslo Pass“. Damit erhält man freien Eintritt in Museen. Außerdem ist die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos. Die offizielle Landeswährung ist die Norwegische Krone.


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.