Kreuzberg

Karneval der Kulturen
Leider Abgelaufen!

Karneval der Kulturen in Berlin vom 2. bis 5. Juni 🎉

ab 79,98 €* | HIER DIREKT BUCHEN

Wir Berliner sind ja nicht dafür bekannt, Karnevalsliebhaber zu sein. Bei uns jibt’s höchstens Fasching für die Kleenen in der Kita und „Aus die Maus“. Feiern tun wir aber trotzdem gern. Und Künstler tummeln sich in der Hauptstadt genug, um vom 2. bis 5. Juni den Karneval der Kulturen in den Straßen hochleben zu lassen. Da braucht’s keine Jecken oder „Alaafs“, sondern ’ne Jeans und ’n Wegbier alias Fußpils 😉 . Vier Tage lang gibt es Live-Musik, Tanz, Kunst und Kultur en masse. Also komm uns besuchen und lass uns anstoßen!
Jetzt ansehen    


Feiere mit uns den Karneval der Kulturen in Berlin!
*Hin- und Rückflug; Handgepäck inklusive
Leider Abgelaufen!

Open Air Gallery in Berlin

Die Oberbaumbrücke ist nicht nur eines der Aushängeschilder Berlins. Auf ihr fließt auch stetig reger Stadtverkehr. Nicht so allerdings am 6. Juli. Dann findet auf dem Wahrzeichen des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg die 12. Open Air Gallery in Berlin statt.

Am ersten Sonntag im Juli ist die Oberbaumbrücke für den Autoverkehr gesperrt. Denn: Berlin braucht Platz für die Kunst! Die Open Air Gallery darf sich an diesem Tag zwischen Friedrichshain und Kreuzberg vollkommen ausbreiten und entfalten.

Kunst für jeden Geschmack

Zahlreiche Anbieter präsentieren bei der Open Air Gallery in Berlin ihre Arbeiten. Ob Fotografien, Malerei, Skulpturen oder andere Formen der Kunst – die Auswahl ist vielfältig und reicht von Pop-Art über Surrealismus bis hin zu modernen Werken. Direkt an der Spree finden sich zahlreiche Stände, wo Kunstkenner und solche, die es werden wollen nach Herzenslust nach neuen Schätzen und Liebhaberstücken Ausschau halten können. Schon am 1. Juni fand die Open Air Gallery in Berlin statt. Um die 40.000 Besucher sollen das Event beehrt haben.

Kostenloser Eintritt zur Open Air Gallery in Berlin

Am 6. Juli startet die zweite Open Air Gallery in Berlin in diesem Jahr in die nächste Runde. Die Veranstaltung ist für die Besucher kostenlos.

Kulinarische Kieztouren durch Berlin

Asiatische, italienische oder deutsche Küche – wer sich sein Restaurant nach diesen Kriterien aussucht, der weiß in etwa, was ihm dort auf den Tisch kommt. Aber wie schmecken eigentlich Kreuzberg oder Mitte? In Berlin kann man auf kulinarischen Kieztouren die Stadtviertel von ihrer schlemmerhaften Seite kennenlernen.

Schlemmend den Kiez entdecken

Zeige mir deinen Kiez, und ich sage dir, wie du isst? Daran ist tatsächlich etwas dran. Berlin ist groß, und je nach Stadtteil unterscheidet sich das Angebot an Restaurants und Imbissen immens. Wer Lust hat, sich ausführlich den lukullischen Spezialitäten eines Viertels zu widmen, der sollte sich mal auf kulinarische Kieztour begeben.

Bei dieser besonderen Stadtführung machen die Teilnehmer an unterschiedlichen Stationen in einem bestimmten Kiez Halt und dürfen sich durch verschiedene Köstlichkeiten schlemmen. Der Schlemmermarsch zieht sich etwa über eine Strecke von zwei Kilometern und dauert zwischen zwei und zweieinhalb Stunden. Dabei ist ein Guide, der so einiges über die Esskultur im Kiez zu berichten weiß. Derzeit im Programm sind kulinarische Touren durch Kreuzberg und das Scheunenviertel, 2014 soll außerdem Prenzlauer Berg auf der „Speisekarte“ stehen.

Wann geht’s los?

Der kulinarische Spaziergang durchs Scheuenviertel findet derzeit samstags um 15 Uhr statt. Die Kreuzberg-Tour startet ebenfalls am Samstag, allerdings schon um 13.30 Uhr. Näheres erfährt man nach der Buchung eines Tickets auf der Website dasisstberlin.de. Beide Führungen kosten aktuell je 33 Euro.