Neapel

Manarola in Italien am Mittelmeer

airberlin: Mittelmeer-Romantik ab 76 € 💘

ab 76 €* | HIER DIREKT BUCHEN

Selbst Pragmatiker müssen zugeben, dass es romantische Orte gibt. Der oben gezeigte Schnappschuss zählt für mich definitiv dazu. Willst du Orte wie diesen mit eigenen Augen sehen, dann lass dich von airberlin ganz entspannt ans Mittelmeer fliegen, egal ob Spanien, Italien, Frankreich oder Griechenland. Na dann, Jungs und Mädels, auf in den Romantikurlaub!
Jetzt ansehen    


Leg die Füße hoch am Mittelmeer!
*Hin- und Rückflug; Economy-Class
Neapel in Italien
Leider Abgelaufen!

airberlin: Ab 79 € nach Italien, z.B. Neapel

ab 79 €* | HIER DIREKT BUCHEN

Denke ich an Italien, so denke ich immer auch an eines meiner Kindheitsidole, das mich in der Rolle als Plattfuß und mit Filmen wie „Vier Fäuste für ein Halleluja“ zum Lachen gebracht hat. Die Rede ist natürlich von Carlo Pedersoli, besser bekannt als Bud Spencer. Stolze 86 Jahre wurde er alt und trotzdem: Irgendwie geht mit ihm ein Stück Kindheit, dass ruhig noch länger auf dieser Erde hätte wandeln können. Zum Glück bleiben uns seine Filme und seine sehr lesenswerte Autobiografie! Außerdem kannst du mit airberlin jetzt ab 79 € seine Geburtsstadt Neapel anfliegen!
Jetzt ansehen    


Buche jetzt dein Ticket nach Bella Italia!
*Hin- und Rückflug; begrenztes Angebot
Leider Abgelaufen!

alltours: Flüge nach Capri ab 155 € hin und zurück

ab 155 €* | HIER DIREKT BUCHEN

Flüge nach Capri? Gibt es gar nicht, denn die kleine Insel im Golf von Neapel verfügt nicht über einen Flughafen. Erreichbar ist sie trotzdem gut, indem man nach Neapel fliegt und von dort aus mit der Fähre weiter nach Capri reist. Günstige Flüge nach Neapel gibt es gerade bei alltours: Schon ab 155 € geht es von Berlin hin und zurück. Jetzt ansehen    


Jetzt günstige Flüge buchen!
*Hin-u.Rückflug

Neapel: Die Stadt am Vesuv

Die drittgrößte Stadt Italiens gehört zur Region Kampanien und ist eines der aufregendsten Reiseziele des Landes, wenn nicht sogar Europas. Hier findet man alles was das Herz begehrt – Stadtleben, Ruinen, Kultur, gutes Essen und sogar einen Vulkan.

Stadtleben

Neapels Angebot an Museen, religiösen Bauwerken und anderen beeindruckenden Gebäuden ist unschlagbar, weshalb die gesamte Altstadt auch zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Man kann das Castell dell’Ovo, die älteste Befestigung Neapels, besuchen oder den Friedhof Fontanelle, in dessen Höhlensystem zahlreiche Menschenknochen und Schädel zur Schau gestellt werden. Auch ein Besuch im Museo Archeologico oder im Theater Nero ist wärmstens zu empfehlen. Außerdem ist Neapel weltberühmt für seine Opern- und Theatervorführungen.

Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten machen einen Spaziergang durch die Stadt zum Erlebnis. Denn Neapel hat so viele wunderschöne Piazzen, Statuen und Denkmäler, dass man manchmal das Gefühl hat, sich in einem riesigen Museum zu befinden, in dem zufällig auch ein paar nette Leute leben.

Ausflugsziel Pompeji

Rund 25 Kilometer entfernt von Neapel liegt Pompeji, eine Stadt der Antike, die im Jahr 79 n. Chr. aufgrund eines Ausbruchs des nahegelegenen Vulkans Vesuv begraben wurde. Diese Verschüttung verursachte, dass die Stadt nahezu gänzlich konserviert wurde und seit ihrer Wiederentdeckung im 18. Jahrhundert als einer der wichtigsten archäologischen Funde der Antike gilt. Einst lebten in Pompeji Römer, Etrusker und Griechen und in diese Ära bekommt man einen einmaligen Einblick, wenn man Pompeji besucht. Hier kann man von Familienhäusern bis zu Bäckereien samt Getreidemühlen so ziemlich alles besichtigen, was das Leben in der Antike ausmachte. Man kann problemlos den ganzen Tag in Pompeji verbringen und wird es nur mit dem Wunsch, noch mehr zu lernen, verlassen.

Naturhighlight Vesuv

Der Vesuv ist ein aktiver Vulkan, nur neun Kilometer von Neapel entfernt, und hat schon mehr als 30 Eruptionen hinter sich. Der Vulkan war einst rund 3000 Meter hoch, aber der Ausbruch 79 n. Chr. war so gewaltig, dass der Gipfel weggesprengt wurde und der Vesuv heute „nur“ noch 1132 Meter in die Höhe ragt.

Man kann den Großteil der Strecke zum Vesuv sehr bequem per Bus oder Auto fahren und die restlichen 860 Meter zu Fuß besteigen. Obwohl der Aufstieg nicht schwer ist, ist es dennoch ratsam, bequeme Schuhe und vielleicht eine Jacke mitzubringen, denn es kann etwas kalt an der Spitze werden. Am offiziellen Eingang findet man Reiseleiter, die einem kostenfrei mehr über die Geschichte des Vulkans, der das letzte Mal 1944 ausgebrochen ist, erzählen. Selbst wenn man sich gegen eine geführte Tour entscheidet, lohnt sich ein Trip zum Vulkan allemal. Die Aussicht über die umliegende Landschaft ist atemberaubend. Und wie oft hat man schon die Gelegenheit, auf einem aktiven Vulkan spazieren zu gehen?

Pizza

Neapel soll der Geburtsort der Pizza sein und daher wäre es schon fast unverzeihlich, in dieser Stadt nicht mindestens einmal Pizza zu essen. Die Pizzen hier sind dünn, aber nicht unbedingt knusprig, allerdings sehr, sehr lecker und fast so groß wie ein Autorreifen. Eine der beliebtesten und bekanntesten Pizzerien ist die L’Antica Pizzeria da Michele. Fans des Buch und Films „Eat Pray Love“, Neapolitaner, Touristen und auch der ein oder andere Promi strömen alle zu diesem legendären Restaurant, das schon seit 1870 die Menschheit mit Pizza beglückt. Der Ansturm bringt meistens eine längere Wartezeit mit sich und es ist nicht möglich, einen Tisch zu reservieren. Doch es lohnt sich, denn die Pizzen, die zur Auswahl stehen, sind ausgezeichnet und nicht teuer. Sollte man jedoch nicht so viel Zeit haben, gibt es zahlreiche andere Pizzerien, wie das Lombardi a Santa Chiara oder Port’Alba, die ebenfalls ganz fantastische Pizzen machen.