Schweiz

Super Sunday in die Schweiz
Leider Abgelaufen!

airberlin ⚡ SUPER SUNDAY ab 40 € in die Schweiz

ab 40 €* | HIER DIREKT BUCHEN

Es ist Sonntag und airberlin findet den siebten Tag der Woche bekanntlich super. Okay, genug mit den flachen Wortwitzen, zumindest fürs Erste. 😉 Das Titelbild und die Überschrift verraten es schon, diesmal geht es in die Schweiz. Ab 40 € fliegst du entweder nach Zürich oder nach Genf. Aber du musst schnell sein, denn buchen kannst du nur zwischen 13 und 18 Uhr.
Jetzt ansehen    


Buche zwischen 13 und 18 Uhr und ab in die Schweiz!
*oneway im Light-Tarif inkl. 8 kg Handgepäck
Zürich_Streetparade_Schweiz
Leider Abgelaufen!

„Let’s rave“ auf der 26. Street Parade in Zürich 👯 🎉

ab 58 €* | HIER DIREKT BUCHEN

Alle Tanzwütigen aufgepasst! Am 12. August dieses Jahres geht die größte Techno- und Houseparade der Welt in die 26. Runde. Die Rede ist natürlich von der Street Parade in Zürich. Wir haben uns für dich umgeschaut und günstige Flüge von Berlin, Düsseldorf, Dresden, Stuttgart und Hamburg gefunden. Jetzt kann dich nichts mehr aufhalten!
Jetzt ansehen    


Flieg zur größten House- und Technoparade der Welt!
*Hin- und Rückflug; inkl. Handgepäck
Leider Abgelaufen!

Swiss: Mit dem Handgepäck in die Schweiz ab 88 €

ab 88 €* | HIER DIREKT BUCHEN

Gerade erst den Frühjahrsurlaub genossen und schon holt dich der Alltagsstress wieder ein? Zugegeben, manchmal jammert man um des Jammerns willen, aber oftmals ist auch was dran. Wichtig ist nur: Mach was gegen das, was dich nervt! Wenn dir zu Hause also die Decke auf den Kopf fällt, dann organisiere dir doch mal einen Tapetenwechsel. Es muss ja nicht gleich zwei Monate in die Karibik gehen. Ein Wochenende in der Schweiz, dem Land der Schokolade, hilft garantiert auch. Swiss unterstützt dich dabei und lässt dich günstig nach Genf, Lugano oder Zürich reisen. „Gueti Reis!“ Jetzt ansehen    


Genieße jetzt deinen Tapetenwechsel in der Schweiz!
*Hin- und Rückflug; 8 kg Handgepäck inklusive
Europa Tourismus

Eurowings: Entdecke Europa ab 16,99 € (oneway) 📷

ab 16,99 €* | HIER DIREKT BUCHEN

Europa ist immer eine Reise wert, schließlich ist der Kontinent doch größer als man denkt. Und anlässlich des dieser Tatsache und der anhaltenden Reiselust hat Eurowings in allen Ecken und Nischen günstige Tickets für dich gesucht. Wir haben für dich gesucht und siehe da, wir sind fündig geworden. Schon ab 16,99 € geht’s zu den schönsten Städten Europas, zum Beispiel nach London, Mailand, Dublin, Genf, Berlin und viele mehr.
Jetzt ansehen    


Europa wartet darauf, von dir entdeckt zu werden!
*oneway, Basic-Tarif, begrenztes Angebot
Leider Abgelaufen!

airberlin: Flüge zu Winterurlaubszielen ab 39 €

ab 39 €* | HIER DIREKT BUCHEN

Winterurlaub in Innsbruck oder City-Trip nach Mailand stehen auf Deiner To-Do-List weit oben? Dann ist das heutige Sonntagsangebot von airberlin genau richtig für Dich! Flüge zu ausgewählten Zielen in Österreich, Italien und der Schweiz, die zwischen November und April erfolgen sollen, kannst Du Dir heute ganz bequem schon ab 39€ buchen. Jetzt ansehen    


Buchbar bis 2. Oktober, 18 Uhr!
*oneway

Rocky Horror Show in Basel

Im vergangenen Jahr feierte die Rocky Horror Show ihr 40. Jubiläum. Bis heute hat das verrückte Musical von Richard O’Brien nichts von seiner Faszination verloren, begeistert rund um den Globus sein Publikum. Vom 11. bis zum 16. November 2014 gastiert die Rocky Horror Show in Basel.

Verrückte Nacht im Gruselschloss

Alles beginnt mit einem geplatzten Reifen. Wegen einer Autopanne sucht das verliebte Paar Brad Majors und Janet Weiss Hilfe und gelangt zu dem Schloss des exzentrischen Wissenschaftlers Frank-N-Furter, ein Außerirdischer vom Planeten Transsexual. Er lädt das Pärchen ein, die Nacht in seinem Schloss zu verbringen. Dort erwarten Brad und Janet nicht nur jede Menge Verrücktheiten, ungehemmte Lust und erotische Spielchen. Außerdem präsentiert ihnen Frank seine neueste Schöpfung, den kräftig gebauten Rocky. Dieser soll eigentlich ihm als Lustknabe dienen. Doch die Kreatur verliebt sich in Janet, was das Chaos perfekt macht…

Faszination weltweit: Rocky Horror Show in Basel

Die Rocky Horror Show ist ein musikalisches Event, das an verrücktem Entertainment kaum zu überbieten. Die extravagante, freizügige Story bietet Raum für großartige Show- und Tanzeinlagen, bei dem es auch im Publikum viele nicht mehr auf den Stühlen hält. Weltweit hat die Rocky Horry Show eine eingefleischte Fangemeinde. Die kann nicht nur jedes Wort mitsingen, sondern gestaltet das Musical von den Zuschauerrängen aus auch aktiv mit. Viele Zuschauer erscheinen kostümiert, werfen in entsprechenden Situationen mit Reis und Konfetti oder benutzen Wasserpistolen.

Vom 11. bis zum 16. November ist die Rocky Horror Show in Basel zu sehen. Spielstätte ist das Musical Theater.

Auch nach Deutschland kommt Richard O’Brien’s Rocky Horror Show. Alle Tourdaten gibt es auf der Webseite zum Musical.

Lausanne: Stadt am Genfer See

Lausanne besticht allein durch seine idyllische Lage am Genfer See. Dazu kommt die geschichtsträchtige Vergangenheit der Stadt sowie ihr mediterraner Charme.

Erste Siedlungen in der Region um Lausanne gab es bereits im 4. Jahrtausend v. Chr. Später hielten hier auch die Römer Einzug. Nach der Gründung des Bistums Lausanne im 6. Jahrhundert gewann der Ort vor allem im 11. Jahrhundert in wirtschaftlicher, politischer und religiöser Sicht an Bedeutung.

Wahrzeichen Lausannes: Kathedrale Notre-Dame

Die Wurzeln eines der Wahrzeichens der Stadt reichen zurück bis ins 12. Jahrhundert: Die Kathedrale Notre-Dame schmückt Lausanne bis heute mit ihrer Pracht. Sie zählt zu den wichtigsten Sakralbauten im Stil der Gotik in der Schweiz. Auch die Innenausstattung weiß mit Fensterrose, Glas- und Wandmalerei zu beeindrucken.

Altstadt mit Charme

Die Altstadt von Lausanne, das sich auf drei Hügeln verteilt, erstreckt sich rund um die Kathedrale. Von Bedeutung sind unter anderem die Stadtteile Cité und Palud. Cité kann nicht nur mit der berühmten Kathedrale begeistern. Hier thront auch das mit vier Ecktürmen ausgestattete Château Saint-Maire. Angrenzend an das Viertel und durch eine Treppe mit ihm verbunden liegt westlich davon Palud. Die malerische Place de la Palud wird vor allem durch das Hôtel de Ville, dem Rathaus dominiert. Besonders charmant an der Altstadt von Lausanne ist der Mix aus traditionellem und mediterranem Stil. Viele Gebäude erinnern an die Architektur im Mittelmeerraum.

Hafenviertel im Süden

Sehenswert ist zudem auch der Hafen im Stadtteil Ouchy im Süden der Stadt. Direkt am Genfer See gelegen kann man hier auch eine herrliche Uferpromenade entlang flanieren. Außerdem befinden sich in diesem Viertel weitere Attraktionen wie das Olympische Museum und das Schloss Ouchy.

Weitere Tipps

Unbedingt empfehlenswert ist ein Besuch der Collection de l’art brut. Das Museum überrascht mit unkonventioneller Kunst und stellt ungewöhnliche Werke aus aller Welt aus. Auch das Rolex Learning Center mit seiner modernen Architektur auf dem Gelände der École polytechnique fédérale de Lausanne ist ein Erlebnis.

Anreise

Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in Genf (GVA) und ist etwa 65 Kilometer entfernt.

Luzern: Zwischen See und Gebirge

Luzern ist aus vielerlei Gründen malerisch und daher für Touristen besonders verlockend: Zum einen bietet seine Lage am Fuße der Berge Pilatus und Rigi und unmittelbar am Vierwaldstättersee eine atemberaubende Naturkulisse. Dazu kommt der mittelalterliche Zauber, der dank vieler historischer Gebäude über der Schweizer Stadt liegt.

Urlaub nach Belieben

Kulturliebhaber, Wintersportler, Sonnenanbeter – in Luzern gibt es Urlaub ganz nach Geschmack. Während die Skifahrer im Winter dank der Alpen auf ihre Kosten kommen, ist im Sommer das milde Klima der Stadt reizvoll. Ganzjährig kann man die vielen Sehenswürdigkeiten genießen.

Kapellbrücke und Wasserturm

Über das Wahrzeichen Luzerns kann man sogar gehen. Die im 14. Jahrhundert errichtete Kapellbrücke gehörte einst zur Stadtbefestigung und gilt als älteste Holzbrücke Europas. Bei einem Brand im Jahr 1993 wäre sie fast vollständig zerstört worden, ist heute aber wieder originalgetreu restauriert. Wie die vielen anderen Brücken in Luzern fungiert auch die Kapellbrücke als Verbindung zwischen Neu- und Altstadt. Bekannt ist sie auch für den achteckigen Wasserturm am linken Ufer der Reuss.

Altstadt wie aus dem Bilderbuch

Die Geschichte grüßt in Luzern gleich an mehreren Ecken, und vor allem in der Altstadt ist sie vielerorts spürbar. Da das Zentrum sehr kompakt und verkehrsfrei ist, empfiehlt sich eine Erkundungstour zu Fuß. Lauschige Plätzchen, verwinkelte Gässchen und historische Häuser tun ihr Übriges. Perfekt wird das Ambiente durch die Lage am Wasser und das Alpenpanorama – ein Traum!

Löwendenkmal von Luzern

Besonders beliebt unter den Attraktionen ist das Löwendenkmal. Die Darstellung eines in Stein gehauenen, sterbenden Löwen gedenkt der in den Tuilerien gefallenen Schweizergardisten im Jahr 1792. Der Schriftsteller Mark Twain zeigte sich von dem Denkmal als „traurigstes und bewegendstes Stück Stein der Welt“ nachhaltig beeindruckt. Auch das um 1604 im Stil der italienischen Renaissance erbaute Rathaus ist eine gern besuchte Sehenswürdigkeit.

Von Gletschern und Palmenstränden

Mit dem Gletschergarten hat die Innenstadt auch ein einmaliges Naturdenkmal zu bieten. Hier stehen (h)eis(s)kalte Hinweise auf die turbulente Entstehungsgeschichte im Mittelpunkt. Einerseits zeugen Gletschertöpfe von der letzten Eiszeit vor 20.000 Jahren, als das heutige Luzern von Gletschern überzogen waren. Andererseits gehen Versteinerungen von Muscheln und Palmblättern auf das subtropische Klima vor 20 Millionen Jahren zurück, als es hier offenbar einen Palmenstrand am Meer gab. Zum Gletschergarten gehören auch ein Park und ein Museum.

Weitere Tipps

Mindestens genauso schön wie zu Fuß ist eine Besichtigung Luzerns zu Wasser. Außerdem lädt die Umgebung zum Wandern und Radfahren ein. Kulturell kann man sich in einer Vielzahl von Museen austoben, wie etwa dem Kunstmuseum Luzern oder dem Museum Sammlung Rosengart mit Werken von Pablo Picasso und Paul Klee.

Anreise

Der nächstgelegene Flughafen liegt in knapp 70 Kilometern Entfernung in Zürich (ZRH).

St. Gallen: Stadt der schönen Erker

St. Gallen liegt idyllisch in der östlichen Schweiz, unweit der hügeligen Appenzeller Landschaft. Kulturell und wirtschaftlich prägt die Hauptstadt des gleichnamigen Kantons die Region enorm. Das hübsche Stadtbild und die reizvolle Umgebung locken regelmäßig zahlreiche Touristen an.

Schmucke Erker

Die Altstadt von St. Gallen ist ein wahres Schmuckstück. Besonders faszinieren hier die zahlreichen hübschen Erker – insgesamt sind es 111 an der Zahl -, die typisch für die Stadt sind. Die kunstvoll verzierten Vorbauten stammen aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Reiche Geschäftsleute brachten sie als zusätzliche Lichtquelle an die Häuser an – aber auch, um mit ihrem Wohlstand zu protzen.

Historische Altstadt

Auch sonst bietet die Altstadt mehrere sehenswerte Attraktionen. Das Karlstor aus dem 16. Jahrhundert an der südlichen Stadtmauer ist eine davon. Der Gallusplatz in der Nähe der Klostermauern wirkt wie eine heimelige, großzügige Oase inmitten des Stadtzentrums. Insbesondere die Fachwerke sorgen für ein historisches Stadtbild. Ein Vorzeigejuwel in Bezug auf adrette Altstadthäuser ist das Haus zum Pelikan an der Schmiedgasse. Auch dieses Bauwerk verzaubert mit einem der für St. Gallen typischen Erker.

Stiftskirche

Auch für die im 18. Jahrhundert errichtete Stiftskirche ist die Stadt berühmt. Der im späten Barockstil erbaute Sakralbau ist das Wahrzeichen von St. Gallen. Vor allem die prächtigen Doppeltürme an der Ostfassade sind ein Blickfang und schon von Weitem zu sehen. Auch das ansässige Galluskloster ist eine beeindruckende Stätte. Stiftskirche und Stiftsbezirk gehören seit Anfang der Achtzigerjahre zum UNESCO-Welterbe.

Kulinarisches

Wer in St. Gallen ist, hat die Auswahl an vielen regionalen Köstlichkeiten. Vor allem Liebhaber des deftigen Geschmacks dürften hier auf ihre Kosten kommen. Die St. Gallener Bratwurst wird hier oft mit Rösti Zwiebeln gereicht. Dazu lässt man sich ein Bier von einer der drei Brauereien schmecken.

Der nächstgelegene internationale Flughafen befindet sich etwa eine Autostunde entfernt in Zürich (ZRH).

Bern: Bundesstadt mit südländischem Flair

Bern ist eine überschaubare Stadt, die sich perfekt für einen Kurzurlaub eignet. Die denkmalgeschützte Altstadt bietet Sehenswürdigkeiten und Shoppingvergnügen. Und in einem eindrucksvollen Bauwerk vor den Toren der Stadt kann man das Werk eines bedeutenden Künstlers bewundern.

Schmucke Altstadt


Die Altstadt Berns gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und wird durch die für die Stadt typischen Lauben (Bogengänge) genauso geprägt wie durch imposante Regierungsgebäude. Das Bundeshaus im Stil der florentinischen Renaissance liegt am Rand der Altstadt und ist der Sitz von Regierung und Parlament der Schweiz. Vor dem Gebäude bietet sich auf dem Bundesplatz ein plätscherndes Schauspiel: 26 Fontänen tanzen hier; jede steht für einen Kanton der Schweiz.

Auch die verschiedenen historischen Brunnen an Sträßen und Plätzen sind ein besonderer Blickfang in der Altstadt. Am bekanntesten sind die elf Figurenbrunnen. Sie stammten aus dem 16. Jahrhundert und gewährten lange Zeit die Trinkwasserversorgung der Stadt.


Auf Shoppingtour


Im Frühling und Sommer genießt man in den vielen Cafés beim Draußensitzen nicht nur den herrlichen Sonnenschein, sondern beinahe südländisches Flair. Da trifft es sich gut, dass die Stadt vielerorts verkehrsberuhigt ist. Das Shoppen in der Innenstadt erledigt man ohnehin am besten zu Fuß, allerdings sollte man sich auf eine sechs Kilometer lange Einkaufszone gefasst machen. Die ist nicht nur wegen ihres vielfältigen Angebots attraktiv. Die vielen Lauben in den Sandsteingebäuden verleihen der Stadt ein besonders schmuckes Bild. Die aus dem Mittelalter stammenden Kellergewölbe zur Straße hinaus dienen heute mitunter als Boutiquen und andere Läden.

Ein Shoppingvergnügen der anderen Art genießt man dagegen im modernen Einkaufszentrum Westside im Berner Stadtteil Brünnen. Gestaltet wurde der verwinkelte, Millionen teure Konsumtempel vom berühmten US-Architekten Daniel Libeskind.


Zentrum Paul Klee in Bern


Ebenfalls in Kontrast zur historischen Altstadt steht das Zentrum Paul Klee außerhalb der Stadt. Die beeindruckende Stahl-Glas-Architektur erhebt sich in drei riesigen Wellen vor einer grünen Landschaft. Die „Innenausstattung“ ist nicht weniger spektakulär: Das vom italienischen Architekten Renzo Piano entworfene Gebäude beherbergt mit 4.000 Arbeiten von Paul Klee eine bedeutende Werksammlung des weltberühmten, in Bern geborenen Künstlers.