Spanien

Sónar-Festival: Musik und Sonne in Barcelona

Das Sónar-Festival gilt als eines der aufregendsten Musikereignisse der Welt. Das Line-up ist stets riesig und abwechslungsreich. Dazu kommt, dass das Event in Barcelona stattfindet. In der spanischen Stadt am Meer lässt es sich im Sommer sowieso gut aushalten.

Dieses Jahr ist ein besonderes Jahr für das Sónar-Festival, feiert es doch runden Geburtstag. Zum 20. Mal gibt sich 2013 vom 13. bis 16. Juni das „Who is Who“ der elektronischen Musikszene die Ehre. Mit seinem sorgfältig ausgewählten Line-up konnte das Festival rasch die Herzen der Clubgänger und Elektroliebhaber dieser Welt gewinnen. Außerdem stellt das Sónar alljährlich auch in Sachen multimedialer Kunst einiges auf die Beine. Diese Kombination macht das Festival so besonders und ist ein wesentlicher Grund dafür, weshalb es heute Kultstatus genießt.

Line-Up
 beim Sónar-Festival

Viele bekanne Künstler sind dieses Jahr wieder live on Stage und als DJ zu sehen, darunter auch einige deutsche Musiker wie Kraftwerk (mit einer 3D-Show) und Paul Kalkbrenner. Außerdem rocken die Pet Shop Boys, Skrillex, Major Lazer, Diplo, Laurent Garnier, Skream, Jurassic 5, Darkstar, Liars, Maceo Plex und viele mehr die Bühne. Wie immer beim Sónar werden auch diesmal viele Newcomer erstmals vor großem Publikum auftreten.

Veranstaltungen

Im Prinzip gliedert sich das Festival in zwei Bereiche: „Sónar by Day“ und „Sónar by Night“. Die „Sónar by Day“-Events finden vom 13. bis 15. Juni in den Konzerthallen L’Auditori, im Centre de Cultura Contemporània de Barcelona (CCCB) und Museu d’Art Contemporani de Barcelona (MACBA) statt.
 Die Verstaltungen von „Sónar by Night“ beginnen am 14. und 15. Juni jeweils um 22 Uhr am Messegelände Fira Gran Via (M2). Getanzt wird bis in die frühen Morgenstunden um 6 Uhr. 
Zusätzlich finden in Barcelona zahlreiche Partys im Rahmen des Festivals statt.

Tickets

Der Sónar-Pass ist online für 175 Euro zu haben, ein Ticket für eine Nacht kostet 66 Euro, ein „Sónar by Day“-Ticket 40 Euro. Alle Preise verstehen sich exklusive zusätzlicher Gebühren.

Madrid: Temperamentvolle Hauptstadt

In Madrid hat der spanische König seinen Sitz. Doch der royale Glanz ist nur eine Sache, die die Hauptstadt Spaniens so reizvoll macht. Die drittgrößte Metropole der Europäischen Union schläft nie, und als Tourist kommt man bei den ganzen Must-Sees fast nicht hinterher.

Ein Nachteil Madrids ist, dass es nicht am Meer liegt. Vor allem in den Sommermonaten macht den Madrilenen dieser Umstand zu schaffen, klettern die Temperaturen im Schmelztiegel Spaniens dann doch auch mal über 40 Grad. Trotzdem strömen jedes Jahr zigtausende Touristen hierher.

Kultur

Ein Grund dafür ist Madrids kulturelles Angebot. Erste Anlaufstelle für viele Besucher ist natürlich das Museo del Prado mit seiner umfassenden Kunstsammlung. Im Mittelpunkt steht die spanische Malerei, aber auch bedeutende Werke von u.a. Alfred Dürer oder Sando Botticelli sind hier ausgestellt. Ebenfalls ganz in der Nähe des Paseo del Prado finden sich zwei weitere Museen, die das sogenannte Museumsdreieck komplettieren: das Museo Thyssen-Bornemisza und das Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía, in dem auch das berühmte Gemälde „La Guernica“ von Picasso hängt.

Sightseeing

Dem Palacio Real, dem königlichen Palast, sollte man auf jeden Fall einen Besuch abstatten. Nicht weit entfernt davon lässt es sich auf dem Plaza Mayor wunderbar verweilen. Einfach in einem der Restaurants Platz nehmen, das eingezäunte Reiterstandbild Philipps III. bestaunen und wie die Madrilenen das Leben genießen.

Ganz anders geht’s auf dem Plaza de la Cibeles zu. Der Lärm der Paseo del Prado dröhnt einem in den Ohren, trotzdem zieht es hier die Menschenmassen hin. Anlass ist der Brunnen Fuente de Cibeles mit der griechischen Göttin Kybele und ihrem von Löwen gezogenen Wagen. Im Erholungspark Retiro kann man nicht nur entspannen, sondern auch zahlreiche Skulpturen bewundern.

Shopping

An der belebten Einkaufsstraße Gran Vía erwarten einen das perfekte Großstadt-Flair und natürlich viele Geschäfte. Flohmarktliebhaber sollten am Sonntag an den Plaza Cascorro. Auf dem El Rastro findet man alles: Klamotten, Antiquitäten, CDs, Bücher, Möbel und und und. Der Markt ist immer voll. Wer nicht mehr kann, lässt sich einfach in einer der Tapasbars nieder.

Vueling: Ab März 16 Strecken ab Deutschland

Die spanische Low-Cost-Airline Vueling erweitert ihr Flugangebot von Deutschland aus mit Start des Sommerflugplans Ende März. Statt bislang nur 5 wird die Fluglinie dann insgesamt 16 Strecken bedienen.

Vier Flugziele ab Deutschland

Vueling wird von 10 deutschen Flughäfen aus wöchentlich 103 Flüge nach Spanien und Italien anbieten. Neue Ziele neben Barcelona sind Florenz, Málaga und Bilbao. Barcelona wird künftig von Hamburg, München, Berlin, Hannover, Frankfurt, Düsseldorf, Dortmund, Dresden, Stuttgart und Nürnberg angeflogen. Flüge nach Florenz werden von Hamburg und Berlin angeboten, nach Málaga geht es mit Vueling von München, Hannover und Hamburg aus. Bilbao ist neues Ziel ab Berlin.

Drei Tarifstufen

Von Barcelona aus stehen Fluggästen mit Vueling mehr als 40 Ziele in Europa und Nordafrika zur Auswahl. Kunden haben die Wahl zwischen drei Tarifen: Der Basic-Tarif bietet immer den günstigsten Preis, allerdings fällt ein Aufpreis für Gepäck an und es gibt keine Service-Leistungen wie einen Snack oder Getränke an Bord. Ein Gepäckstück sowie Sofort-Check-in und Sitzplatzwahl sind im Tarif Optima bereits enthalten. Die volle Leistung bietet die Tarifstufe Excellence.

Oneway-Flüge mit Vueling gibt es ab 39,99 €.

Leider Abgelaufen!

TUIfly: Bis Dienstag 60 % billiger fliegen

- 60 %* | HIER DIREKT BUCHEN

Das Angebot gilt für Flüge zu Zielen in Spanien & Portugal, auf die Kanaren & Kapverden, nach Griechenland sowie Zielen in der Türkei & Bulgarien. Fliegen Sie etwa für nur 49 € nach Rhodos, für 59 € nach Antalya oder für 79 € nach Teneriffa.

Zu beachten ist, dass die Zahl der vergünstigten Flugtickets begrenzt ist. Für manche Flüge gibt es nur noch wenige Resttickets, weshalb es sich lohnt, möglichst bald zu buchen. Je nach Flugziel gilt das Angebot für Flüge bis 30. Juni 2012, richtet sich also vor allem an Kurzentschlossene. Wer aber spontan für ein paar Tage in die Sonne fliegen möchte, kann bis Dienstag bei TUIfly noch billige Flüge abstauben.

Bei den angegebenen Preisen handelt es sich um den Oneway-Flugpreis. Hinzu kommen Steuern, passagierbezogene Entgelte und der Treibstoffzuschlag.


buchbar bis 12.6.2012, 10 Uhr
*zzgl. Steuern und weitere Entgelte